Katholiken-SOS Verlag

Startseite
Konkordat mit der Hölle


Herzlich willkommen bei Katholiken-SOS Verlag

Der tridentinische Ritus wurde durch die Bulle Quo primum, vom hl. Papst Pius V. für alle Zeiten, unveränderlich, eingeführt. Von 1570 bis 1958 haben sich alle Päpste daran gehalten. In den Jahren 1958 bis 1969 wurde der Glaubensverlust von Rom sichtbar, wie er von der Gottesmutter 1846, in La Salette, vorhergesagt wurde. Satan nutze die ihm vom HERRN gewährte Macht über jene, die sich seinem Dienst unterstellten. (Vision Leo XIII.)

  • 1958 wurde der Hochgradfreimaurer, Kardinal Roncalli, zum Papst gewählt. Nach der Bulle von Papst Clemens XII., „In eminenti apostolus specula“, vom 28. April 1738, wird jeder Kontakt mit den Freimaurern, mit der Exkommunikation, bestraft.
  • Gleichzeitig wurden 33 Befehle des Grossmeisters, an die Freimaurerbischöfe übergeben und gehorsam ausgeführt. Gemäss Befehl Nr. 10 des Grossmeisters, wurden die Altäre ersetzt, durch heidnische, ungeweihte Tische, die gebraucht werden können, um lebende Opfer, bei Satansmessen darzubringen. Der Diener Satans, sollte sich dem Volk zuwenden.
  • 1962, promulgierte, Johannes XXIII., verbotener Weise, das Missale Romanum Editio typica. (Messbuch von 62)
  • Am 7. Dezember 1965 verdammten 2.400 Bischöfe, die Lehre von 5 Päpsten.
  • Im Juni 1968 wurde die ungültige Bischofsweihe eingeführt.
  • Am 3. April 1969 trat die Instutio Generalis von Paul VI. in Kraft und er promulgierte, ebenfalls in verbotener Weise, die Novus Ordo Missae, die Gedächtnisfeier.

Der Aufruhr gegen GOTT und die Beseitigung Seines Erlösungswerkes, ist ein entsetzlicher Verrat von Rom, den Priesterbruderschaften und den Gläubigen. Ohne Umkehr und Reue, wird der Tod für sie der unmittelbare Übergang zu den Dämonen sein, denen sie schon hier gedient haben. Sie haben eine gottlose Sekte, ohne Messopfer, geschaffen. Satan und seine Diener gehen dem Niedergang entgegen, sobald die Verräter ihre Blindheit verlieren und reuevoll, zur Kirche des HERRN, zurückkehren. Der Niedergang Satans und seiner Diener, wird der Triumph der Gottesmutter sein. Jeder Mensch kann sündigen, denn Gott allein ist vollkommen. Der Mensch kann aber auch bereuen. Und wenn er bereut, dann wächst seine Seelenstärke, und Gott vermehrt seine Gnade, der Reue willen.

Hubertus Huber beschreibt ausführlich, in seinem Buch, Papst Leo XIII. Vision vom 13. Okt.1884, die Vorgänge in der Kirche. Lesen Sie das Buch und schenken Sie es an Ihre Lieben.
Bestellung: Website https://www.katholiken-sos.com. Bitte, helfen Sie, die Wahrheit zu verbreiten.

--Kaufen Sie den Grünen Katechismus von 1955 und lesen Sie ihn.
--Spenden: Katholiken-SOS Verlag, IBAN Euro: CH19 0024 8248 1764 2560X
Möge der Heilige Geist uns führen!
Katholiken-SOS Verlag, CH9053 Teufen



Bitte öffnen Sie die Links:

Link: Bestellen Sie das Buch: PAPST LEO XIII. Vision vom 13. Oktober 1884

Link: Die Priesterbruderschaft St. Pius X. und das Messbuch von 1962
Link: Die wahre Kirche
Link: Der Grüne Katechismus von 1955 lehrt verbindlich
Link: Warum wird Papst Franziskus nicht abgesetzt
Link: Fatima und das Missale Romanum
Link: Die Kirche braucht einen Reset auf das Jahr 1958
Link: Papst Leo XIII. Vision vom 13. Okt. 1884 - 95 Seiten
Link: Ich kenne euch nicht! Weg von mir, ihr Gottlosen!
Link: Der Aufruhr gegen Gott 2 Thess 2.3
Link: Das Messopfer
Link: Die Kirche des HERRN und Sein Messopfer
Link: Papst Johannes XXIII., seine Vergehen und Straftaten
Link: Die Reinigung der Kirche
Link: Das heilige Messopfer
Link: Die ungültige Bischofsweihe
Link: Die ungültige Messe
Link: Die Diener Satans, stehen nicht in der Nachfolge der Apostel
Link: Der grosse Abfall
Link: Christus ist der Opferpriester und die Opfergabe

Zugriffe heute: 76 - gesamt: 147103.

Impressum